Geschichte.

Soziale Verantwortung seit 1993.

Was 1993 in einer Rupperswiler Garage bescheiden begonnen hat, umfasst heute mehrere Betriebe. Arbeiten war das anfängliche Tätigkeitsfeld, dazu sind Bilden, Wohnen und Integrieren gekommen: Aufbauarbeit. Der Drang vorwärts zu gehen. Das ist Wendepunkt live!


2016

  • Umbenennung des Bereichs Schreinerei in Produktion/Handwerk
  • Umzug des Bereichs Logistik/Konfektionierung von Oftringen ins Logistik Center der Firma Schöni Transport AG in Rothrist


2015

  • Angebot Grundkompetenzen und Arbeit zur beruflichen Integration von Flüchtlingen
  • Wohnheim für unbegleitete minderjährige Asylsuchende in Aarau
  • Einzug ins umgebaute Verwaltungsgebäude 

2014
  • Einzug ins neue Betriebsgebäude Muhen.
  • Umzug der Konditorei von Gontenschwil nach Muhen ins neue Betriebsgebäude 

2013
  • Hans-Peter Lang, Gründer, übergibt die Gesamtleitung der Stiftung seinem Sohn Sascha Lang.
  • Jubiläum 20 Jahre Stiftung Wendepunkt
  • Start von WendeMobil, einem Dienstleistungsangebot für Seniorinnen und Senioren

2012
  • Hans-Peter Lang, Gründer, gewinnt den NAB-Award und ist Aargauer des Jahres.
  • Kauf der Liegenschaft an der Nidermattstrasse 2 in Muhen 

2011
  • Einführung neuer Angebote für Sozialhilfebeziehende
  • Konzeption Zertifikatslehrgang Gastro, Logistik, Reinigung oder Verkauf für Stellensuchende


2010

  • Entwicklung und Vertrieb der TIE-Systeme (Thermisch Isolierte Elektrosysteme) 

2009 
  • Neues Corporate Design

2008 
  • 5 verschiedene Integrationsmassnahmen im Auftrag der IV 
  • Eröffnung der Wohngemeinschaft Domicilio in Muhen 

2007 
  • Anstellungen im Teillohn und Potentialabklärung 

2006 
  • Start des Projekts Coaching und Begleitung von Lehrverhältnissen unter dem Label  «Vitamin L» (heute Coaching Berufsbildung auf Mandatsbasis für das Departement Bildung, Kultur und Sport) 

2005 
  • Übernahme Restaurant Laterne in Aarau 

2004
  • Eröffnung der Kindertagesstätte  «Kinderländli» in Muhen
  • Gründung der Tochterunternehmung Fachschule für Sozialmanagement GmbH 

2003
  • Berufliche Massnahmen (Abklärungen) im Auftrag der IV

2002
  • Erstzertifizierung Wohnbereich und Geschützte Werkstätte mit BSV-IV-Norm
  • Zertifizierung der Bildung nach eduQua


2001 

  • Umzug der Verwaltung und der Bereiche Allround Service und Gartenbau nach Muhen
  • Eröffnung der geschützten Werkstätte Muhen 

1999 
  • Eröffnung der Wohngemeinschaft Shalom in Buchs
  • Aufbau des Bildungsbereichs und Erstzertifizierung ISO 9001
  • Beschäftigungsprogramm für Asylsuchende
  • Gründung der Tochterunternehmung Drehpunkt Personal GmbH (Stellenvermittlung, Personalverleih) 

1997
  • Eröffnung des Betriebs Wettingen mit verschiedenen Arbeitsbereichen 

1996
  • Betrieb in Oftringen 
  • Start des ersten Schulabgängerprogramms, heute Motivationssemester 
  • Beginn der Tätigkeit einer internen Sozialberatung, heute Fachbereich Beratung und Integration
  • Betrieb Oftringen mit diversen Arbeitsbereichen 

1993 – 1995
  • Baudienstleistungen mit Zimmerei und Bauschreinerei (Holzbau) sowie einer Malerabteilung in Kölliken (ab 1998 Doppelpunkt AG)
  • Ab 1995 auch Konfektionierungs- und Verpackungsarbeiten als Beschäftigungsprogramme für Stellensuchende 

4. Januar 1993
  • Gründung