Coaching in der Berufsbildung.

Ausbildungsziele erreichen.

Angebot

Betreuung von Lernenden mit erschwerten Voraussetzungen

Berufslernende und Lehrbetriebe können sich in herausfordernden Situationen für ein "Coaching Berufsbildung" anmelden. Ziel ist es, gemeinsame Lösungen zu finden, damit sich die Ausbildungssituation zufriedenstellend weiterentwickelt und Lehrabbrüche verhindert werden können.

Die gestiegenen Anforderungen an die Berufslernenden können zu Problemen führen, was zur Folge haben kann, dass die Lehrbetriebe in ihrer Ausbildungsfunktion übermässig stark beansprucht werden. In solchen Situationen kann es zu Schwierigkeiten und im schlimmsten Fall zu einer Auflösung des Lehrverhältnisses kommen. Dies möchte das Coaching Berufsbildung verhindern.

Im Rahmen des Coachings unterstützt eine neutrale Fachperson die Berufsbildungsverantwortlichen in herausfordernden Lehrverhältnissen direkt im Betrieb. Gemeinsam mit den Ausbildungsverantwortlichen und den Berufslernenden erarbeitet sie Strategien und Lösungen, damit das Lehrverhältnis erfolgreich fortgesetzt werden kann.

Die Stiftung Wendepunkt übernimmt im Auftrag des Kantons Aargau Coachingmandate, welche von zwei Coachs mit mehrjähriger Erfahrung ausgeführt werden.

Die Anmeldung für Coachings sind an die Fachstelle Team 1155 zu richten und nicht an untenstehende Kontaktpersonen. Weitere Informationen zur Fachstelle Team 1155 (Kantonale Unterstützung):

Kontakt


Philip Wiskin

Coach
079 397 60 00


Simon Häseli

Coach
079 588 30 25